Trinkgenuss

Geben Sie dem guten Whisky eine Chance

Damit das Trinken von Whisky auch zum Genuss wird, sollte man einige grundsätzliche Regeln befolgen:

  • Das Glas: Verzichten Sie auf die zylindrischen Whiskygläser, die so genannten Tumbler. Auf Grund ihrer breiten Öffnung und der geraden Form verflüchtigt  das Aroma rasend schnell. Verwenden Sie ein Nosing-Glas, das unten breit, aber oben schmal ist. So können Sie nach ausgiebigem Schwenken all die Nuancen richtig wahrnehmen und differenzieren.
  • Die Temperatur: Whisky ist wie so viele andere aromatragende Substanzen, stark von der Temperatur abhängig. Daher sollte man einen Whisky immer bei Raumtemperatur (etwa 18 bis 22 °C) verkosten. Denn bei diesen Temperaturen können sich die Aromastoffe bestens entfalten.
  • Das Wasser:  Wasser in den Whisky zu tun ist eine überaus kontroverse Angelegenheit. Viele Whiskyliebhaber sind der Meinung, dass Wasser im Whisky den Geschmack nur verfälsche oder gar verwässere. Andere sind der Meinung, dass Wasser im Whisky diesen erst richtig zur Geltung bringe, also die Geschmacksaromen aufschließe. Man kann sich darauf einigen, dass man höchstens stilles Mineralwasser in homöopathischen Mengen am besten mit der Pipette, hinzugibt.
  • Whisky mit Eis  Da gibt es nur eine Empfehlung und die lautet: Niemals! Dabei geht es hier weniger um die unbedeutende Menge an Wasser, die durch das Schmelzen der Eiswürfel freigesetzt wird, sondern darum, dass das kalte Eis die Geschmacksnerven lähmt und dadurch eine entsprechende Wahrnehmung verhindert.  Außerdem verweigern die Aromastoffe bei dieser „Abkühlung“  ihre Entfaltung.

Genießen Sie ihr Glas und denken Sie daran dass Geschmack etwas Subjektives ist!